Projektseite

Dr. Heinz Klein - Mont Ventoux - Mythos der Tour de France: Kämpfen für die Menschenrechte

Mont Ventoux - Mythos der Tour de France: Kämpfen für die Menschenrechte
Spendenstand: 3 650,00 €
Spendenziel: 5 000,00 €
Spender anzeigen

„Quäl dich, du Sau" (Udo Bölts zu Jan Ullrich in den Vogesen), "Der Kampf für die Menschenrechte ist nicht umsonst” (Leitsatz)

Über mich

Während meines Studiums stieß ich 1975 auf amnesty international. Seit dieser Zeit bin ich Mitglied. Nachdem ich meine Tätigkeit als Zahnarzt beendet habe, will ich mich verstärkt engagieren. Ich werde einen Einzelfall betreuen und für die Rechte des unter Hausarrest stehenden Politikers Leopoldo López in Venezuela arbeiten. Meine Passion des Radfahrens will ich mit dieser Spendenaktion für ai verbinden:

Motivation

"Der Kampf für die Menschenrechte ist nicht umsonst". Dieser Slogan von amnesty international bedeutet zum einen, dass ai finanzielle Unterstützung braucht. Er bedeutet aber auch Engagement und Flagge zeigen. Ich will mich einsetzen, indem ich den inneren Schweinehund besiege und trainiere. Ich werde mich quälen, um den Gipfel in 1909m Höhe zu erreichen. Wenn ich dann noch das Spendenziel erreiche, wäre mein Einsatz nicht umsonst. Eure Spende wird mich antreiben. Und warum das alles: amnesty hat Erfolge, der Einsatz ist also nicht umsonst.

Zur Projekt-Übersicht